Unsere Auffangstation entstand im Sommer 2013. Wir sind ungeheuer froh und dankbar, daß ihr Bau möglich war, denn der Zustrom hilfsbedürftiger Tiere reißt nie ab. Immer neue Streuner werden aufgefunden, oft ausgehungert, verwahrlost, krank, verletzt. Manche werden uns von Tierfreunden gebracht, manche werden einfach über den Zaun geworfen, winselnde Welpen finden sich in Mülltonnen, trächtige Hündinnen brauchen eine Zuflucht.
Als wichtiger Sammelpunkt diente zuvor eine Auffangstation in Kalamata. Sie war allerdings eher provisorisch und unzureichend und mußte schließlich auf behördliche Anweisung geräumt werden. Dank unserer Freunde und Unterstützer konnte der Tierschutzverein mit Spendengeldern auf einem neuen Gelände eine neue Auffangstation errichten: stabile Zäune, geräumige Freilaufzwinger, in denen nun kleine Rudel von vier bis fünf Tieren im Schutz fester Hütten leben können.Natürlich fehlt es immer noch an vielem; die Anlage muß um einen Bereich für ältere Tiere erweitert werden! Gerade alte Hunde werden oft in erbärmlichem Zustand aufgegriffen, sind besonders bedürftig und haben sonst keine Chance auf einen würdigen Lebensabend.

Sehen Sie hier einen aktuellen Fernsehbeitrag über unsere Station:
>http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/44644/index.html

 

Hier einige Bilder der Auffangstation kurz nach der Entstehung.

 

Ein Video der Auffangstation, es wurde am 08.11.2014 veröffentlicht.