Erkrankungen: Leishmaniose positiv

Geboren: etwa Juli 2014

Medi ist eine schüchterne junge Hündin, die als Welpe in unsere Auffangstation kam.
Sie wurde gemeinsam mit ihren Geschwistern in einem Bachbett unter einer Brücke gefunden.
Fast alle ihrer Geschwister haben bereits ein eigenes schönes Zuhause gefunden.
Auch unserer Medi hatte bereits ein Zuhause in Aussicht, aber dann hat sich leider herausgestellt, dass sie an Leishmaniose erkrankt ist. Sie hat eine Schulterhöhe von circa 50cm und ist kastriert.

Medi ist einer jener Hunde, die sehr unter den Bedingungen in der Auffangstation zu leiden haben.
Sie hat in ihrem jungen Leben noch nichts anderes kennengelernt, als das Leben in einem Zwinger. Sie reagiert bei fremden Personen schüchtern, vorsichtig und zurückhaltend. Sie hatte einfach nie die Gelegenheit Menschen richtig kennenzulernen und Vertrauen zu ihnen aufzubauen.

Medi würde sich sicherlich in Gesellschaft eines souveränen Zweithundes wohlfühlen. Sie ist keine Hündin für die Großstadt, sondern sollte in einem ruhigen Umfeld leben können und Menschen an ihrer Seite haben, die sich Zeit nehmen Medi aus ihrem Schneckenhaus hervorzulocken.

Wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben für diese liebe Hündin ein Zuhause zu finden, in welchem sie trotz ihrer Schüchternheit und ihrer Leishmanioseerkrankung einfach so angenommen wird, wie sie ist…denn kaum eine Hündin hätte dies mehr verdient als sie!

Update 20.01.17: Medi hat sich super entwickelt, sie zeigt keinerlei Symptome der Leishmaniose und bedarf auch keiner Therapie. Vom sehr zurückhaltenden Mädchen ist nicht mehr viel zu sehen.
Sie zeigt zwar noch ein schüchternes Verhalten, taut aber unter den Händen der Pfleger immer mehr auf.

Wir informieren Sie natürlich gerne über die Leishmaniose.