Geboren: Mai 2016

Raudina – Ihr denkt jetzt bestimmt, was für ein komischer Name?! Doch dieser ist Name hat einen traurigen Hintergrund:
Ich war ganz schrecklich an Räude erkrankt und darum hat man mir den Namen „Raudina“ gegeben.

Ich habe als Straßenhund in einem griechischen Dorf gelebt und war sehr verängstigt, weil ich von den Menschen immer wieder vertrieben wurde. Ich sah auch total krank und abgemagert aus – so ein Anblick schreckt die Menschen ab und sie haben mich deshalb immer wieder gehetzt und aus dem Dorf gejagt.

Eine junge Frau konnte das irgendwann nicht mehr mit ansehen und nahm sich meiner an. Sie kümmerte sich so gut es ging um mich und doch war sie verzweifelt und bat die Leute aus dem Tierheim Messini um Unterstützung.

Nun lebe ich hier und habe in Zwischenzeit sieben kleine Babys bekomnen. Jetzt bin ich kastriert, damit das nicht nochmal vorkommt. Auch meine Räude ist total verheilt.

Seid Ihr vielleicht auf der Suche nach einer sehr freundlichen, ausgeglichenen und nicht aufdringlichen süßen Hunde-Dame?Und könnt Ihr ein bisschen Geduld aufbringen, um abzuwarten, bis ich zu Euch Vertrauen gefasst habe? Dann werdet Ihr mit einer ganz lieben Hündin an Eurer Seite belohnt, die es so sehr verdient hat, endlich ein sicheres und liebevolles Zuhause für immer zu bekommen.

Eure hoffnungsvolle Raudina